Pressemitteilung vom 05.07.2019

„Wir streiken, bis ihr handelt“ – Zentraler Klimastreik in Hannover
Schülerinnen und Schüler demonstrieren in Hannover fürs Klima

Am Freitag, den 05.07 streiken im Zuge des niedersachsenweiten Zentraldemonstration in
Hannover wieder Schülerinnen und Schüler und junge Menschen der Initiative ‚FridaysForFuture‘ für mehr Klimaschutz und eine konsequente Klimapolitik. Es wird gegen die weiterhin
fehlende Handlungsbereitschaft der Politik in Bereichen der Umwelt- und Klimapolitik demonstriert.
Unter dem Motto „Der Klimawandel macht keine Ferien“ wird auf den Einfluss und die Bedeutung des Landes Niedersachsen in der Klimapolitik aufmerksam gemacht.
In ihrem Forderungspapier fordern die Demonstrierenden die Einhaltung des 1,5º-Ziels und
konkret für Deutschland den Kohleausstieg bis 2030, eine 100-prozentige Versorgung durch
erneuerbare Energie und das Erreichen von Nettonull bis 2035 sowie eine CO2-Steuer. Forderungen für das Land Niedersachsen werden, genauso wie für einzelne Städte, gerade ausgearbeitet.
Ole Moszczynski, 17, von FridaysForFuture Hannover erklärt: „Niedersachsen hat
viele Möglichkeiten, Klimaschutz umzusetzen, nutzt diese aber nicht. Das Klimaschutzgesetz wird immer weiter herausgezögert. Wir haben aber keine Zeit mehr!“
„Klimaschutz ist das dringendste Anliegen unserer Zeit. Wenn wir und folgende Generationen eine Zukunft haben sollen, muss jetzt gehandelt werden!“, ergänzt Vera Marx,
15.

Inspiriert von der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg, die seit Monaten jeden Freitag vor
dem schwedischen Parlament streikt, gehen seit Monaten junge Menschen in ganz Deutschland und weltweit auf die Straße. Bei der bisher größten, internationalen FridaysForFutureDemonstration am 24.05. gingen über 320.000 Schülerinnen und Schüler, Studierende und
junge Menschen deutschlandweit und fast zwei Millionen Demonstrierende weltweit für eine
konsequente Klimapolitik auf die Straße. Alleine in Hannover waren es weit über 10.000 Menschen.
Inzwischen gibt es deutschlandweit über 500 aktive Ortsgruppen der Bewegung.
In den Tagen vor der Großdemonstration findet die „ConferenceForFuture Hannover“ statt, ein
großes Treffen aller Ortsgruppen Niedersachsens und Bremen, insgesamt über 55 Städte.
Milla Semisch, 19, Mitorganisatorin der CFF, sagt: „Vom 03. bis 05.07 findet unsere
ConferenceForFuture in Hannover statt. Wir freuen uns sehr, gemeinsam über unsere
Ideen und Vorstellungen zu diskutieren, um danach zusammen für diese auf die
Straße zu gehen!“