Review Conference For Future

Der Klimawandel macht keine Ferien. Unser Protest also auch nicht! In den ersten Tagen der Sommerferien haben wir uns mit über 100 jungen Menschen aus ganz Niedersachsen in Hannover zur „ConferenceForFuture“ getroffen. Unter anderem waren die Ortsgruppen aus Gifhorn, Braunschweig, Lehrte, Cuxhaven, Verden, Celle und Bremen da. Die Konferenz haben wir gemeinsam mit den tollen Menschen von der BUNDjugend (www.bundjugend-niedersachsen.de) organisiert.

In zahlreichen Workshops konnten wir uns zu ganz unterschiedlichen Themen weiterbilden und informieren. Zu den Themen zählten u.a. Pressearbeit, Moderation, Klimagerechtigkeit, Kapitalismuskritik und (gerade ganz wichtig!) Selbstfürsorge für Umweltengagierte.
Außerdem gab es viele Möglichkeiten zum Kennenlernen, zur Vernetzung und zur Planung der weiteren, niedersachsenweiten Zusammenarbeit. Wir haben endlich eine Struktur-AG auf Niedersachsenebene aufgebaut und uns mit ganz vielen lieben Menschen ausgetauscht.

Danke an die vielen, vielen Menschen, die vor und während er ConferenceForFuture mitorganisiert, unterstützt, aufgebaut, eingekauft, abgewaschen, moderiert, abgebaut und einfach spontan geholfen haben! Ohne euch hätten wir das niemals (so kurzfristig!) auf die Beine stellen können und ohne euch wäre die CFF nicht so super toll geworden, wie sie war.

Am Freitag kamen dann aus den verschiedensten Orten in Niedersachsen noch viele weitere junge Menschen zur großen Zentraldemo in der Innenstadt Hannovers an. 4000 Menschen setzten am 5. Juli (wohlbemerkt in den Sommerferien) erneut ein starkes Zeichen für Klimagerechtigkeit und forderten die Landesregierung Niedersachsen auf, endlich zu handeln!