Pressemitteilung Earth Overshoot Day 2019 vom 26.07.2019

„Ausverkauft! Alle Ressourcen für 2019 verbraucht!“ – 24-stündige Mahnwache und Menschenkette am Montag, den 29.07. in Hannovers Innenstadt

Für den diesjährigen Earth Overshoot Day hat sich in Hannover ein breites Aktionsbündnis verschiedener Organisationen und Gruppen zusammengeschlossen, um auf die Dringlichkeit des Tages aufmerksam zu machen. Der Earth Overshoot Day, zu deutsch Erdüberlastungstag, ist der Tag, ab dem die Erde die Ressourcen und Kapazitäten, die wir Menschen in einem Jahr nutzen, für das laufende Jahr nicht mehr reproduzieren kann. Wenn alle Menschen so leben würden wie wir in Deutschland, wäre die Erde sogar schon am 3. Mai „ausverkauft“ gewesen.
Milla Semisch, 19, Mitorganisatorin von FridaysforFuture erklärt: „Den Rest des Jahres leben wir auf Pump. Auf Kosten der Natur, auf Kosten unserer Zukunft und auf Kosten aller, die nach uns auf der Erde leben wollen.“
Die Mahnwache am Opernplatz startet am Montag, 29.07., um 08 Uhr und hält bis zum Folgetag 08 Uhr an. Dort gibt es die Möglichkeit zur Diskussion, um mit den unterschiedlichen Gruppen ins Gespräch zu kommen, Workshops rund um Ressourcenverbrauch und die Klimakrise, und viele weiter kreative Aktionen, wie z.B. den eigenen ökologischen Fußabdruck zu berechnen.
Um ein gemeinsames Zeichen zu setzen wird es am Montag um 17 Uhr eine Menschenkette mit Start am Opernplatz geben.

Unter dem diesjährigen Motto #MovetheDate finden auf der ganzen Welt Aktionen zum Earth Overshoot Day statt, die darauf hinweisen, dass der Tag jedes Jahr im Kalender weiter nach vorne rutscht und somit unseren drastisch steigenden Ressourcenverbrauch verdeutlicht. Maxim Matthias, 22, Mitorganisator(in) von Extinction Rebellion, verdeutlicht: „Jedes Jahr steht der Erdüberlastungstag früher vor der Tür. Mit unserer Aktion zeigen wir, dass wir die etlichen Warnungen der Wissenschaftler*innen ernst nehmen. Wir müssen bedachter mit den Ressourcen unserer Erde umgehen. Denn der Erde ist es egal, wenn wir nicht mehr auf ihr leben können.“

Das Aktionsbündnis besteht aus:
– BUNDjugend Hannover
– Extinction Rebellion Hannover
– FridaysforFuture Hannover
– Grüne Jugend Hannover
– Janun e.V.
– Jusos Region Hannover
– solid. Linksjugend Hannover
– StudentsforFuture Hannover
– Wissenschaftsladen e.V.

Wir laden alle Pressevertreter*innen herzlich dazu ein, am Aktionstag (29.07.) auf dem Opernplatz vorbeizuschauen. Während der Aktion stehen wir Ihnen für Nachfragen und Interviews zur Verfügung.