Versammelt for Future – Update KW 27-28

Zwei volle Wochen liegen hinter uns. Sechs Wochen nach unserem Gründungstreffen haben wir vorletzten Mittwoch unser bisher größtes Projekt realisiert, eine studentische Vollversammlung zur Klimakrise an der Leibniz Universität Hannover. In einer groß angelegten Unterschriftenaktion hatten 2500 Studierende unsere Forderung nach Einberufung einer Vollversammlung unterschrieben. Nachdem Montag, Dienstag und Mittwoch täglich auf den Campus mobilisiert wurde, war der Audimax am Mittwochnachmittag schnell zu klein. Dank unseres AK Technik konnten wir live in einen benachbarten Hörsaal streamen und so konnten über 700 Studierende teilnehmen – die größte Versammlung seit den Bildungsprotesten!

Die Vollversammlung ist das oberste empfehlende Organ der Studierendenschaft. Der AK Inhalte hatte in Abstimmung mit dem S4F-Plenum neun Anträge vorbereitet, die bis in die Nacht diskutiert wurden und schließlich alle mit einer breiten Mehrheit von jeweils weit über 90% angenommen wurden. Beschlossen wurde unter anderem Solidarität der Studierendenschaft mit der Bewegung FridaysforFuture und die Notwendigkeit einer alternativen Wirtschaftsform im Allgemeinen, sowie konkrete Forderungen nach Stärkung von klimarelevanten Themen in Lehre und Forschung, Klimaneutralität der Universität bis 2030 sowie einer nachhaltigen Ausrichtung von Mensen, Energieversorgung und Abfallmanagement. Nach der intensiven Arbeit der letzten Wochen haben wir ein wichtiges Ziel erreicht und ein starkes Signal an der Uni angesichts des Klimanotstands gesetzt. Mit diesen Beschlüssen können wir nun in den kommenden Monaten konkrete Veränderungen angehen.

Empowert und hochmotiviert sind wir damit in die zweite Wochenhälfte gestartet, in der die niedersachsenweite Zentraldemo am Freitag anstand. Bereits am Wochenende zuvor hatten unser AK Aktionen und AK Vielfalt in Akkordarbeit Banner und Schilder gemalt. Mit Support von BrassWoofer als Marchingband startete unsere Zubringerdemo am Welfenschloss und zog durch die Innenstadt zum Ausgangspunkt der großen Demo am Georgsplatz. Dort stießen wir zu tausenden anderen Demonstrant*innen um gemeinsam durch die Innenstadt zu ziehen und für Klimagerechtigkeit und effektives Handeln der Politik einzutreten.

Nach diesen trubeligen Tagen haben wir in der vergangenen Woche dann unsere Agenda neu geordnet und die nächsten Veranstaltungen ins Auge gefasst: ein gemeinsames nachhaltiges Grillen im Welfengarten zum besseren Kennenlernen und Vernetzen, ein Stand beim SNNTG Festival und Aktionen zum Earth Overshoot Day stehen an. Während der Sommerferien sind die Schüler*innen der Ortsgruppe Fridays for Future Hannover auch bei unseren studentischen Treffen anwesend um die verschiedenen Teile unserer Bewegung noch besser zu vernetzen.

See you on friday! 💚

Nächstes Plenum: Dienstag, 23.07. um 18:30 in F102

Schlagwörter: