Pressemitteilung vom 23.08.2019


Wir fordern eine Zukunft – für alle!


FridaysForFuture Hannover veröffentlicht Forderungen und übergibt diese an Stadt und Region!
Um die Verantwortlichen der Stadt und Region Hannover zum konkreten Handeln aufzufordern, veröffentlicht FridaysForFuture Hannover ganz konkrete Forderungen. Diese insgesamt 12 Forderungen
wurden am 22.08 im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt und werden auf der Demonstration am
23.08 an die Politik übergeben.
Die 12 Forderungen fordern konkretes Handeln und Maßnahmen in den Bereichen des Verkehrs, der
Energie, der Bebauung, der Ernährung und Landwirtschaft, der Bildung und der Wirtschaft. Eingeleitet
werden diese jeweils durch eine Vision. Die Vision soll ein konkretes Bild für die Umsetzung der Maßnahmen geben. Daran schließen die gezielten Forderungen an.
Die Ortsgruppe Hannover betont die Verantwortung der Politik tatsächlich zu handeln. So heißt es zum
Beispiel im veröffentlichten Forderungspapier:
„Mit dem Steinkohlekraftwerk Stöcken und dem Flughafen Hannover, auf die die Stadt und Region über Firmenanteile großen Einfluss haben, gibt es zusätzliche klimapolitische Verantwortungen. Auch deshalb muss Hannover auf kommunaler Ebene endlich den menschengemachten
Klimawandel als Klimakrise anerkennen und dementsprechend handeln.“

Das gesamte Forderungspapier ist ab dem 22.08, 16 Uhr unter folgendem Link einsehbar:
https://fridaysforfuture-hannover.de/Forderungen. Die Forderungen sind auch in leichter Sprache
vorhanden: https://fridaysforfuture-hannover.de/forderungen-leichtesprache/.
Die offizielle Übergabe an die Politik findet auf der Abschlusskundgebung der Demonstration am 23.08
statt. Die erste Stadträtin Frau Tegtmeyer-Dette und der Stellvertretene Regionspräsident Herr Dette
nehmen die Forderungen der Aktivistinnen gegen 14 Uhr auf dem Trammplatz entgegen. Unter dem Motto: Wir fordern eine Zukunft- für alle! werden die Teilnehmerinnen die Übergabe lautstark
unterstützen. Der Demozug startet um 12:30 Uhr vom Opernplatz.
„Wir fordern die Umsetzung unserer Forderungen, damit Hannover als Vorbild in der Klimapolitik
vorweg gehen kann. Dabei ist uns besonders wichtig, dass die Politik ihre Verantwortung erkennt und uns, der jungen Generation, nicht die Zukunft verbaut.“, so erklärt Janis Maaß, Teil

der Ortsgruppe von FridaysForFuture Hannover, das Motto der Demonstration.
Wir laden alle Pressevertreterinnen und -vertreter herzlich zum Streik am 24.05 in Hannover ab 12:30
Uhr am Opernplatz ein. Vor Ort stehen wir Ihnen für Fragen rund um den Streik für Interviews zur Verfügung.
Rückfragen bitte an presse@fridaysforfuture-hannover.de