Pressemitteilung vom 17.01.2020

#IhrWisstWarum

FridaysForFuture demonstriert seit über einem Jahr in Hannover


Morgen, Freitag den 17. Januar, startet FridaysForFuture Hannover mit einer Demonstration ins
Protestjahr 2020. Dieses Datum ist nicht zufällig gewählt, die Klimastreiks in Hannover jähren
sich zum ersten Mal. Jetzt gilt es, der Politik zu zeigen: wir sind noch da, wir gehen nicht weg
und #IhrWisst,WarumWirStreiken! Die Demonstration startet um 12:30 Uhr vom Opernplatz.
„2019 ist viel geschehen. Gemeinsam mit den anderen Klimagerechtigkeitsbewegungen
haben wir das Thema immer wieder auf die Tagesordnung gesetzt. Gleichzeitig ist 2019
auch ein weiteres Jahr voller politischem Stillstand. Das muss sich 2020 ändern!“, sagt
Lou Töllner.

In jeder Prognose, in der die Erderwärmung unterhalb der 1.5 Grad Grenze bleibt, müssen 2020
die Emissionen drastisch reduziert werden. Dazu gehört neben einem deutlich früheren
Kohleausstieg als dem geplanten 2038 auch die notwendige Neuauflage des Klimapakets.
„Natürlich ist es enttäuschend, wie träge die Politik bislang reagiert. Aber das ist kein
Grund, aufzuhören. Schon 2019 wurden wir immer wieder gefragt, wann wir aufhören zu
streiken. Aber nach einem Jahr muss allen klar sein: wir geben nicht auf!“, erklärt Eni
Sasstedt. „Wir kämpfen weiter. Für unsere Zukunft und für alle, die schon jetzt unter der
Klimakrise leiden.“

Wir freuen uns sehr über einen Bericht über unsere Demonstration und stehen Ihnen gerne auch
vor Ort ab 11 Uhr auf dem Opernplatz für Interviews zur Verfügung.
Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an presse@fridaysforfuture-hannover.de
Mit freundlichen Grüßen,
FridaysForFuture Hannover