Pressemitteilung vom 21.04.2020

#TreatEveryCrisis

Am 24. April 2020 findet der fünfte globale Klimastreik von FridaysForFuture statt. Anders als bei den vergangenen Aktionstagen können keine Menschenmassen auf den Straßen für
Klimagerechtigkeit protestieren: Aufgrund der Corona Pandemie ruft FridaysForFuture zu
alternativen, gesundheitlich unbedenklichen Protestformen auf. Neben digitalen Protestformen,
wie dem bundesweiten Netzstreik fürs Klima, werden Botschaften für Klimagerechtigkeit auf
Bürgersteige geschrieben, Flyer zu Klimarelevanten Themen verbreitet oder Banner und
Plakate aus den Häusern gehängt. Am 24.04. findet zusätzlich eine Plakataktion am Vormittag
in Hannover statt.
„Unsere Generation ist nicht nur die erste, die bereits in der Klimakrise aufwächst,
sondern auch mit dem Internet und der globalen Vernetzung. Während das Coronavirus das ganze Land lahm legt, machen wir das, was wir am besten können: Wir verlegen unseren Protest ins Netz!“, erklärt Simon Braun, 17. „Gemeinsam mit Menschen auf der ganzen Welt setzen wir am 24. April ein Zeichen, dass wir aus dieser Krise für die nächste lernen können.“

Ab 12:30 Uhr startet gemeinsam mit vielen Bündnispartnerinnen und Musikerinnen aus
Hannover ein Livestream auf YouTube. Zusätzlich werden auf den Social-Media-Kanälen von
FridaysForFuture Hannover viele Statements und Beiträge veröffentlicht. Auch bundesweit sind
viele Aktionen geplant, wie beispielsweise eine Online Demo und eine deutschlandweite
Streikkarte.
„Genau wie bei Corona erfordert die Klimakrise Solidarität und schnelles und
konsequentes Handeln. Die vielen Plakate, die wir an einen Ort legen werden,
symbolisieren die Vielzahl an Protestierenden, für die der Kampf für eine klimagerechte Zukunft jetzt wichtiger denn je ist. Auf dem Weg aus dieser Krise müssen wir die Weichen für eine nachhaltige Wirtschaft und Gesellschaft stellen.”, ergänzt Lou Töllner.

Geplant ist, dass die Plakate auf dem Trammplatz vor dem Rathaus abgelegt werden und alle
dazu aufgefordert sind, zwischen 10 und 14 Uhr ihre Plakate dazu zu legen. Für weitere
Informationen rund um die Aktion wenden Sie sich gerne an unsere Pressesprechenden.
Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns unter presse@fridaysforfuture-hannover.de
Mit freundlichen Grüßen,
FridaysForFuture Hannover