Pressemitteilung vom 08.05.2020


Keine Prämien für Klimazerstörung!


Am 08. Mai 2020 werden Aktivisteninnen von FridaysForFuture eine kreative Protestaktion vor der Staatskanzlei in Hannover machen. Anlässlich der von Ministerpräsident Weil geforderten Abwrackprämie wird FridaysForFuture Hannover mit einer Aktion auf den absurden Vorschlag aufmerksam machen und auch durch einen offenen Brief an Herrn Weil den Druck auf die Politik erhöhen. Aufgrund der Coronapandemie ruft FridaysForFuture Hannover nicht öffentlich zur Teilnahme auf. “Die jetzigen Investitionen werden die Mobilität Deutschlands in den nächsten Jahren bestimmen. Wir brauchen Gelder für klimafreundliche Alternativen wie ÖPNV und die Bahn, anstatt von einer Krise in die nächste zu heizen. Eine Abwrackprämie würde weder dem Klima, noch der Wirtschaft langfristig helfen.”, sagt Arthur Wohlfahrt. Am 5. Mai trafen sich Vertreterinnen der Bundesregierung mit den Vorstandschefinnen der deutschen Autokonzerne zum Autogipfel in Berlin, um über staatliche Unterstützungsmaßnahmen für die Autoindustrie in der Coronakrise zu diskutieren. Bereits am Dienstag fanden dazu deutschlandweit Aktionen statt, so unter anderem in Wolfsburg und Hannover. Ausgeschlossen ist eine Abwrackprämie bis jetzt noch immer nicht, deshalb soll am Freitag vor der Staatskanzlei nachgelegt werden: mit Hilfe von als Politikerinnen
verkleideten Aktivist*innen und einem geschmückten Bobbycar soll die Absurdität einer
Abwrackprämie verbildlicht werden.
“Wir fordern, dass Gelder nicht in veraltete Branchen fließen, sondern stattdessen in
zukunftsfähige und klimafreundliche Alternativen investiert werden. Wir brauchen
weniger Autos statt mehr, um die Pariser Klimaziele einhalten zu können. Eine neue
Abwrackprämie wäre verheerend. Jetzt kann unsere Regierung zeigen, ob sie
Klimagerechtigkeit ernst nimmt.”, ergänzt Lou Töllner.

Die Aktion startet um 14:30 Uhr vor der Staatskanzlei, Planckstraße 2. Vor Ort stehen Ihnen
unsere Pressesprechenden für Interviews zur Verfügung.
Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an presse@fridaysforfuture-hannover.de
Mit freundlichen Grüßen, FridaysForFuture Hannover