Pressemitteilung vom 28.05.2020


FridaysForFuture demonstriert wieder – diesmal auf dem Rad


Am Freitag den 29.05. wird es eine Fahrraddemo in der hannoverschen Innenstadt geben. Um
16:15 Uhr beginnt eine kurze Kundgebung am Opernplatz, dann geht es auf dem Rad im Kreis
durch die Stadt. Anlass sind die Pläne zur Abwrackprämie und die Notwendigkeit einer
nachhaltigen Verkehrswende.
„Die Entscheidungen, die wir jetzt treffen, wirken lange nach. Deshalb ist es umso
wichtiger, dass wir bei dem Weg aus dieser Krise die Klimakrise mitbedenken und
dementsprechend Handeln. Eine Kaufprämie für Verbrenner ist da eindeutig der falsche
Weg.“, sagt Lou Töllner.

Stattdessen muss nachhaltige Mobilität (wie zum Beispiel das Fahrrad) besser gefördert
werden. Auch Belit Onay kann hier erste Schritte zu seinem Versprechen einer Autofreien
Innenstadt gehen.
„Damit wir den Klimawandel noch aufhalten können, müssen wir die Weichen jetzt in die
richtige Richtung stellen. Milliarden Euro Steuergelder, die nicht an Umwelt-Auflagen
geknüpft sind und das Pariser Klimaabkommen ignorieren, lassen den Zug allerdings
entgleisen.“ erklärt Martin Kapp.

Nach der Kundgebung am Opernplatz wird im Kreis durch die Stadt gefahren und protestiert.
An verschiedenen Orten können Menschen dazustoßen – So soll die Anzahl der
Teilnehmenden mit Rücksicht auf Corona entzerrt werden. Zusätzlich gilt eine Pflicht zur
Bedeckung von Mund und Nase. Durch das Format der Fahrraddemo soll zusätzlich das
Einhalten des Sicherheitsabstandes von sich aus gewährleistet werden – dazu stehen aber
auch Ordnerinnen bereit. Wir laden alle Pressevertreterinnen herzlich dazu ein, am 29.05. ab 16:00 in Hannover
ein, unsere Aktion vom Opernplatz zu begleiten. Vor Ort stehen wir Ihnen für Fragen rund
um die Aktion und Interviews zur Verfügung. Außerdem freuen wir uns sehr über eine
Ankündigung unserer Aktion vorab.
Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an presse@fridaysforfuture-hannover.de
Mit freundlichen Grüßen,
FridaysForFuture Hannover