Demo zum Klimagipfel

Nicht zuletzt durch den Druck der Klimagerechtigkeitsbewegung, hat sich die Stadt Hannover das Ziel gesetzt, bis 2035 klimaneutral zu werden. Ein großer Erfolg!

Leider wurden bisher nicht einmal annähernd ausreichende Maßnahmen beschlossen oder gar eingeleitet, um dieses Ziel auch tatsächlich zu erreichen. Die kürzlich vorgestellten CO2-Bilanzen für Stadt und Region Hannover zeigen, dass die schon die sowieso viel zu niedrigen Klima­ziele für 2020 krachend verfehlt wurden. Statt der geplanten 40% Treibhausgas-Reduktion gegenüber 1990 kam die Stadt lediglich auf 33%. Auch die Region Hannover als Ganze schaffte nur 34,5% Reduktion.

Hauptgrund dafür sind die gestiegenen Emissionen im Verkehr. Auch der Endenergiebedarf ist kaum gesunken. In diesem Tempo rückt das für die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen so Einhaltung des Pariser Klimaabkommens in beinahe unerreichbare Ferne.

Auf dem sogenannten Klimagipfel wollen sich Oberbürgermeister Onay und Regionspräsident Krach jetzt stolz ihre Klimaschutzpläne präsentieren. Innerhalb von zwei Jahren hat die Stadt Hannover ein „Sofortprogramm“ erarbeiten lassen. Das Ergebnis: Ein paar nette Ideen, kaum konkrete und schnell wirksame Maßnahmen und keine erkennbare und nachvollziehbare Strategie, wie die Klimaneutralität bis 2035 erreicht werden soll.
Eine ausführliche Stellungnahme, die wir zusammen mit anderen Gruppen geschrieben haben, gibt es hier.

Auch in der Region sieht es kaum besser aus. Insgesamt begegnen Stadt und Region der gewaltigen Herausforderung, die der Weg zur Klimaneutralität darstellt, nicht mit der notwendigen Entschlossenheit. Die Klimakrise ist längst da. Unzählige Menschen leiden schon heute unter den Folgen der zerstörerischen und rücksichtslosen Politik der vergangenen Jahrzehnte. Jetzt läuft uns die Zeit davon. Bis 2035 verbleiben nur noch 13 Jahre und noch immer gibt es keinen Plan, wie Hannover seinen gerechten Beitrag zur Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze leisten soll. Das ist zu wenig!

Deshalb wollen wir am 08. Juli zum Haus der Region kommen und Druck machen für eine klimagerechte Politik! Wir wollen uns nicht mehr leeren Versprechungen zufriedengeben. Was wir brauchen sind schnell wirksame Maßnahmen und einen wissenschaftlich fundierten Plan, wie die Region Hannover klimaneutral werden kann. Lasst uns Viele sein, lasst uns laut sein!

Demo zum Klimagipfel
08.07.2022
12 Uhr
Haus der Region - Hildesheimer Straße 18