STUDENTSFORFUTURE HANNOVER

STUDENTSFORFUTURE HANNOVER

StudentsforFuture Hannover

StudentsforFuture Hannover

Wir, die StudentsforFuture Hannover, haben uns im Frühjahr 2019 gegründet. Als studentische Organisation innerhalb FFF wollen wir die protestierenden Schüler*innen in enger Zusammenarbeit unterstützen. Studierende aller Hannoveraner Hochschulen sind willkommen, da wir uns bewusst als Uni-übergreifende Bewegung verstehen.

Lest gerne auch unsere Analysen und Perspektiven in Zeiten von Corona: StudentsforFuture Hannover in Zeiten von Corona

Seit unserem offiziellen Gründungstreffen mit 300 motivierten Studierenden, treffen wir uns regelmäßig dienstags um 18:30 auf Zoom (der Link wird im Telegram Channel gepostet). Komm einfach vorbei, jede*r wird gebraucht!

Wir haben 2019 zwei Vollversammlungen organisiert. Klicke hier für die Beschlüsse an der LUH und an der MHH.

Du willst wissen, was bei uns gerade passiert? Dann lies einfach unseren Blog.


Unser Podcast – Jetzt reinhören!

Du findest den „Labern for Future“-Podcast auch hier auf YouTube


Folge uns auf Social Media über Instagram, Facebook und Twitter für weitere Informationen und Berichte von StudentsforFuture Hannover:

Hier findest du noch weitere Links.

Du willst wissen, was bei uns gerade passiert? Dann lies einfach unseren Blog.

Unser Podcast – Jetzt reinhören!

Du findest den „Labern for Future“-Podcast auch hier auf YouTube

Folge uns auf Social Media über Instagram, Facebook und Twitter für weitere Informationen und Berichte von StudentsforFuture Hannover:

Hier findest du noch weitere Links.

Melde dich unter Studentforfuture(at)fff-h.de

Orga

Der AK Orga kümmert sich um alles organisatorische bezüglich Students for Future. Wir organisieren und moderieren die wöchentlichen Plena und schreiben Protokoll. Außerdem betreuen wir auf Slack den internen S4F-Workspace sowie den offiziellen Diskussions-Workspace. Wir erstellen hin und wieder Dokumente, wie zum Beispiel dieses hier. Im Grunde sind wir der AK, der sich darum kümmert, dass bei der internen Struktur und Kommunikation alles läuft, damit sich die andere AKs entspannt auf ihre eigenen Aufgaben konzentrieren können.

Regelmäßiges Treffen: Montags 18:00 an der Sprengelstube

Aktion & Mobi

Der AK Aktionen/Mobi ist ein zusammengelegter Arbeitskreis, der sich mit der Organisation von Aktionen aller Art im Hochschulraum beschäftigt und sich um die Mobilisierung für diese kümmert. Darunter fallen zum Beispiel ganz klassisch Demonstrationen oder andere Protestaktionen, aber auch Infostände, Workshops, Klimapartys oder Vernetzungsaktionen für die Students for Future Gruppe. Für eine erfolgreiche Mobi werden zum Beispiel Kreideaktionen oder Flyeraktionen als Werbemaßnahme organisiert. Dabei findet eine enge Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe von Fridays for Future Hannover statt. In Kooperation werden auch Aktionen über den Hochschulrahmen hinaus veranstaltet. Der Ak Aktionen/Mobi ist für alle offen und arbeitet momentan in einer Taskforce-Struktur. Das heißt, dass in den einzelnen Teilbereichen selbständig gearbeitet wird und sich die Gruppe in einem kurzen eigenen Plenum auf den neusten Stand bringt.

Regelmäßiges Treffen: Dienstag 17:15 hinter dem Welfenschloss

Medien & Design

Im AK Medien/Design kümmern wir uns um die Social Media-Präsenz von SFF Hannover. Wir erstellen Sharepics, machen bei Aktionen/Demos Fotos und Videos und sind in ständigem Kontakt mit den anderen AKs. Wir treffen uns jeden Dienstag direkt nach jedem Plenum meistens draußen vor der Sprengelstube.

Regelmäßiges Treffen: Dienstags nach dem Plenum

Inhalte

Wir sind der AK Inhalte! Wir kümmern uns um inhaltliche Hintergründe und Wissensgrundlagen der Bewegung Students for Future. Wie euch bestimmt schon bekannt ist, sehen wir uns als ein Teil der Fridays for Future-Bewegung und stehen damit komplett hinter den Forderungen. Diese sind auf der FFF-Website einsehbar. Außerdem haben wir einige Forderungen für mehr Nachhaltigkeit in und an der Leibniz-Universität erarbeitet, die alle (mit vereinzelten Anpassungen) bei der Vollversammlung Anfang Juli die Zustimmung der Studierendenschaft bekommen haben! Nachlesen kann man die Anträge auf der Website des AStA der LUH oder auf der Facebook-Seite der Students for Future Hannover. Diese Forderungen gilt es nun auch in der Realität umzusetzen! Um die Umsetzung voranzutreiben, wollen wir uns mit verschiedenen Menschen aus dem Asta, Präsidium, Studentenwerk etc. zusammensetzen. Dabei wird auch die Kooperation mit der neu gegründeten Initiative LUH for Future eine große Rolle für Erweiterungen des Ideenpools, der Konzepte und der Reichweite spielen. Ein zweites großes Projekt ist aktuell die Erarbeitung von Forderungen für eine Vollversammlung an der MHH im Herbst. Dort müssen durch die Kombination von Hochschule und Uniklinik die LUH-Forderungen deutlich angepasst/verändert werden. Die Forderungen sollen verschiedene Aspekte wie Lehre, Forschung, Gebäude, Mensa, aber auch den Neubau der MHH beinhalten. Neben diesen beiden größeren Projekten sind mehrere kleinere Vorhaben wie eine Wirtschaftsdiskussion, Fact-Sheets, Vorträge usw. angedacht. Dabei stehen wir im Austausch mit dem AK Inhalte der Ortsgruppe (Schüler*innen) und mit Professor*innen aus Hannover. Wenn ihr Lust habt euch einzubringen, kommt sehr gern vorbei! Wir freuen uns jetzt wie auch in Zukunft immer über neue Gesichter. Das AK-Treffen findet immer im Anschluss an das wöchentliche Plenum am Dienstag statt.

Nächstes Treffen: Dienstag 20:15 im Conti Hochhaus (am Königsworther Platz)

Vielfalt

Fridays For Future – eine hauptsächlich weiße, privilegierte Gruppe von jungen Menschen? Nur Schüler*innen und jetzt auch Studierende, die ausschließlich aus dem Blickwinkel der weißen Mittelschicht heraus argumentieren? Darüber wollen wir – der Arbeitskreis Vielfalt – diskutieren. Viele Fragen beschäftigen uns dabei: Wie können wir (Sprach)Barrieren abbauen? Wie können wir Menschen ansprechen, die sich bisher in unsren Reihen nicht genug repräsentiert fühlen? Wie können wir sensibel für Macht- und Herrschaftsstrukturen sein? Und was hat das konkret mit unserer Bewegung aber auch global gesehen im Kontext von Klimagerechtigkeit zu tun? Das und viele weiter Fragen und Themen beschäftigen uns. Kurz: wir wollen Vielfalt thematisieren und Vielfalt lernen. So arbeiten wir z.B. an einem Awareness-Konzept für Demos und Veranstaltungen. Mach mit, wir brauchen deine Stimme!

Regelmäßiges Treffen: Dienstags 17:00 im Lichthof im Welfenschloss

Technik

Die technisch begeisterten Students arbeiten eng mit der Ortsgruppe im Team Kurzschluss zusammen. 

Du hast Klebeband, Bluetooth-Box und Fahrrad? Wir bauen dir stattdessen einen waschechten Lauti (fahrbaren Lautsprecher), der die Innenstadt erzittern lässt. Wir fangen notfalls auch mal früher an, damit die Kundgebung eine Bühne bekommt. Unseren Server betreuen wir im Hintergrund selbst. Das Team Kurzschluss kümmert sich um alles mit Technik und Logistik. Damit geben wir jeder Demo den nötigen Wums, und machen damit aktivistische Arbeit möglich, Egal wo egal wann, egal wie.

Wir sind in folgenden Arbeitskreisen organisiert. Mehr Informationen findest du, wenn du auf die Namen klickst.