Zum Inhalt springen

Public Climate School

Die nächste Public Climate School findet vom 7. – 11. November 2022 statt – auch in Hannover.

Bei der Public Climate School handelt es sich um ein Bildungsprogramm, das von Studierenden der Fridays For Future Bewegung koordiniert und von vielen Wissenschaftler:innen, Expert:innen, Schüler:innen und Lehrer:innen mitgestaltet wird. Sie hat zum Ziel, Bewusstsein und Aufklärung für die herausragende Bedeutung der Klimakrise für eine lebenswerte Zukunft auf dieser Erde zu schaffen und Klimabildung für alle zu ermöglichen.

PCS in Hannover

Die Public Climate School findet in dieser Woche in ganz Deutschland statt. In Hannover haben wir eine Reihe von Vorträgen und Workshops organisiert. Alle sind kostenlos ohne benötigen keine Anmeldung. Schaut vorbei!

Programm in Hannover

Hier findest du das Programm der Public Climate School in Hannover.

Stellungnahme der Students for Future/Public Climate School zu EndFossil Occupy
Seit 2019 organisieren Schülerinnen und Studierende der Fridays for Future-Bewegung bundesweit zweimal jährlich die Public Climate School an Schulen und Universitäten – eine Woche, in der Klimabildung in Bildungsinstitutionen im Vordergrund stehen soll. Durch Aufklärung und Diskurse sollen die Bedeutung der Klimakatastrophe und die Notwendigkeit von Veränderungen zugunsten einer lebenswerten Zukunft thematisiert werden. Auch diesen Herbst gestalten die Students for Future in Hannover parallel zu bundesweiten Bildungsveranstaltungen vom 07.11.-11.11.22 wieder ein Programm an der Leibniz Universität Hannover und der Medizinischen Hochschule Hannover – und teilen sich damit den (Zeit-)Raum mit den Protesten der Bewegung EndFossil Occupy, ein Zusammenschluss verschiedener Klimagerechtigkeitsgruppen. Die vorliegende Programmübersicht zeigt nicht nur die geplanten Inhalte der Public Climate School in der LUH und der MHH, sondern verweist auch auf die separaten Veranstaltungen von EndFossil. Zur aktiven Bewerbung dieser wollen wir Stellung beziehen:

Die Aktivistinnen von EndFossil Occupy planen in der Novemberwoche – parallel zur UNKlimakonferenz in Ägypten – weltweit die Besetzung von Universitäten und sie fordern unter anderem das Ende fossiler Energien. Als eine Protestform werde es dabei zu der Besetzung von Universitätsräumen kommen, um Alltag zu stören und wichtige öffentliche Räume für notwendige Diskurse zu erschließen. Students for Future ist nicht an der Organisation von Besetzungen beteiligt. Wir solidarisieren uns jedoch mit den Forderungen von EndFossil Occupy und der gewählten und friedlichen Protestform. Nach jahrelangen Demonstrationen auf der Straße und weiterhin mangelhaft konsequenter Klimapolitik braucht es Proteste, die die Dringlichkeit der Klimakatastrophe als multiple sozialökologische Krise in die Öffentlichkeit und damit auch an Orte des öffentlichen Lebens bringen. Die Begleitenden und die PCS ergänzenden Bildungsveranstaltungen von EndFossil an diesen Orten befürworten und bewerben wir aus diesen Gründen.


Auf der Straße, im Hörsaal oder auf dem Baum – wir solidarisieren uns und unterstützen, denn:
Another world is possible.


Das Programm der Public Climate School und die parallelen Veranstaltungen von EndFossil
Occupy sind hier zu finden: https://fridaysforfuture-hannover.de/studentsforfuture/pcs/

PCS in Deutschland

Das Schulprogramm der Public Climate School nimmt die Klimakrise als Ausgangspunkt, um Schüler:innen für die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen im Hinblick auf die Klimakrise zu sensibilisieren und eine weitere Auseinandersetzung mit der Thematik anzustoßen.

Mit dem Uniprogramm zeigen wir auf, wie Vorlesungen aussehen können, die aktuelle Fragen und Herausforderungen aufgreifen. Wir stellen die neuesten Ergebnisse und Diskurse aus der Forschung in den Mittelpunkt, um die Wissenschaft zur Klimakrise in alle Fachbereiche und die Gesellschaft zu tragen

Mit unserem Klima-TV holen wir die Klimakrise in den öffentlichen Diskurs. Komplexe Zusammenhänge stellen wir interessant & unterhaltsam dar. Wir stellen Utopien vor, die unserer Gesellschaft zeigen, wie es sein könnte und diskutieren den Weg dort hin.